100.000 iPhones gestohlen statt verschrottet; Apple beschuldigt, brauchbare Geräte zu schreddern

Diskutiere, 100.000 iPhones gestohlen statt verschrottet; Apple beschuldigt, brauchbare Geräte zu schreddern in iPhone News forum; Einem ausführlichen Bericht zufolge wurden fast 100.000 iPhones, für deren Verschrottung Apple...
  • 100.000 iPhones gestohlen statt verschrottet...
Einem ausführlichen Bericht zufolge wurden fast 100.000 iPhones, für deren Verschrottung Apple einen Auftragnehmer bezahlt hatte, gestohlen und nach China verschifft.

Apple hat das betreffende Unternehmen verklagt, scheint die Klage aber inzwischen fallen gelassen zu haben. Der Bericht legt nahe, dass dies geschieht, um nicht öffentlich zuzugeben, dass das Unternehmen das Schreddern einwandfrei brauchbarer Geräte in Auftrag gegeben hat, was in krassem Gegensatz zur Umweltpolitik des Unternehmens steht ..

Bloombergs Bericht ist langatmig, aber die Quintessenz ist folgende. Apple nimmt ältere Geräte von Kunden zur Inzahlungnahme und zum Recycling an. Viele dieser Geräte sind noch voll funktionstüchtig und könnten problemlos gereinigt und auf dem Gebrauchtmarkt weiterverkauft werden. Stattdessen hat Apple ein externes Unternehmen namens GEEP damit beauftragt, mehr als eine Viertelmillion dieser Geräte pro Jahr zu schreddern.

In den ersten beiden Jahren dieses Vertrags schickte Apple mehr als 530.000 iPhones, 25.000 iPads und 19.000 Apple Watches an GEEP.

Eine Apple-Prüfung ergab jedoch, dass mindestens 99.975 funktionstüchtige iPhones, die GEEP angeblich verschrottet hatte, stattdessen nach China abgezweigt und dort auf dem Gebrauchtmarkt verkauft wurden.

Im Jahr 2020 verklagte Apple GEEP wegen Vertragsbruchs, aber seitdem ist nichts mehr passiert. Die Klage wird im Januar nächsten Jahres automatisch fallen gelassen, wenn Apple sie nicht vorantreibt. Das Gleiche gilt für eine ähnliche Klage, die GEEP gegen drei seiner ehemaligen Mitarbeiter angestrengt hat, die für die Diebstähle verantwortlich gemacht wurden (diese Klage läuft im August dieses Jahres aus).

Die Klagen würden die Tatsache aufdecken, dass Apple Hunderttausende von brauchbaren Geräten verschrottet, weil weniger Produkte auf dem Gebrauchtmarkt mehr Nachfrage nach neuen Geräten bedeuten.

Als die Klagen bekannt wurden, über die der kanadische Nachrichtensender Logic Ende 2020 erstmals berichtete, waren Branchenbeobachter fassungslos. Es war nicht nur das schockierende Ausmaß des angeblichen Raubes; der Vorfall implizierte, dass Apple einen Recycling-Partner dazu zwang, Zehntausende von iPhones zu schreddern, die offenbar in bestem Zustand für eine Wiederaufbereitung waren. Der Zeitpunkt war denkbar ungünstig: Im selben Jahr hatte sich Apple öffentlich dazu verpflichtet, bis 2030 eine 100-prozentige Kohlenstoffneutralität im gesamten Produktlebenszyklus zu erreichen, und in einem Umweltbericht erklärt, dass Wiederverwendung unsere erste Wahl ist. Das Schreddern, so Kritiker, widerspreche Apples grünem Marketing und sei wahrscheinlich ein Weg, um zu verhindern, dass billigere gebrauchte Hardware den Verkauf neuer Produkte behindert.
Apple lehnte es ab, sich zu den Einzelheiten zu äußern, sagte aber, dass sich die Dinge seither geändert haben.

Ein Apple-Sprecher erklärt, dass sich das Recycling von Elektronikgeräten seit der Einreichung der GEEP-Klage sprunghaft verbessert hat und dass das Unternehmen langlebige Produkte herstellt, die oft mehrere Besitzer haben. "Das branchenführende Recyclingprogramm von Apple bietet den Kunden einfache Möglichkeiten, ihre Geräte zur Aufarbeitung und Wiederverwendung zurückzubringen", so der Sprecher.
Eine dieser Änderungen war die Einführung eines verbesserten iPhone-Recycling-Roboters, Daisy, der die erste Version, Liam, ersetzt. Der Artikel deutet jedoch darauf hin, dass es sich dabei hauptsächlich um einen PR-Schachzug handelt, der eine ganz andere Geschichte hinter den Kulissen hat.

Ungefähr zu der Zeit, als Apple Daisy in den Niederlanden in Betrieb nahm, erinnerte sich eine Person, die damals bei Re-Teck, einem anderen Apple-Recyclingpartner in der Nähe, beschäftigt war, an die Vernichtung von Tonnen von AirPods, Macs und Watches, von denen viele in gutem Zustand zu sein schienen. (Re-Teck lehnte eine Stellungnahme ab.) In einigen Fällen, so der Mitarbeiter, hätten die Arbeiter die Geräte mit Hämmern zerschlagen.
iFixit-Mitbegründer Kyle Wiens ist der Meinung, dass das Schreddern von funktionierenden Geräten, die repariert oder als Ersatzteile verwendet werden könnten, illegal sein sollte.

Bild: Apple

100.000 iPhones gestohlen statt verschrottet; Apple beschuldigt, brauchbare Geräte zu schreddern


Zusammenfassung


  • Apple bezahlte einen Auftragnehmer für die Verschrottung von fast 100.000 iPhones, die stattdessen gestohlen und in China verkauft wurden
  • Apple hat den Auftragnehmer wegen Vertragsbruchs verklagt, hat aber möglicherweise auf die Klage verzichtet, um die Verschrottung brauchbarer Geräte nicht zugeben zu müssen
  • Die angebliche Verschrottung funktionsfähiger Geräte und die anschließenden Klagen stehen im Widerspruch zu Apples Umweltauffassung
  • Apple hat sein Recyclingprogramm verbessert, unter anderem durch die Einführung eines verbesserten iPhone-Recycling-Roboters.
  • Es gibt Behauptungen, dass Apple Recycling-Partner dazu zwingt, brauchbare Geräte zu zerstören, was dem grünen Marketing des Unternehmens widerspricht.

 
A
Shona

Lösungsvorschläge

Hey,

Diese Lösungen und Anleitungen bieten praktische Hilfestellungen und Tipps:
Thema: 100.000 iPhones gestohlen statt verschrottet; Apple beschuldigt, brauchbare Geräte zu schreddern

Similar threads: 100.000 iPhones gestohlen statt verschrottet; Apple beschuldigt, brauchbare Geräte zu schreddern

Externe Sony-Kamera RX 100 wird nicht mehr erkannt: Meine Sony-Kamera, mit der ich tausende Bilder auf meinen iMac (High Sierra 10.13.6) geladen hatte (per "Foto") wird nicht mehr erkannt. Weder von...
iPhone lädt zu 100% trotz festgelegtem 80% Limit: Ich habe das 80% Limit bei der Batterie hinterlegt. Sprich das iPhone soll nur noch bis 80% laden, trotzdem lädt es oftmals zu 100%, wieso das...
Hinweiston wenn iPad zu 100% geladen ist, abstellen: Wenn ich mein iPad lade und die 100% erreicht sind, ertönt ein Hinweiston. Dieser Ton dauert so lange an, bis ich das Ladekabel ausstecke. Lade...
Bei Volllast wird das MacBook Air M2 100 Grad heiß: Wenn ich 3D Anwendungen Starte, zum Beispiel ich Entwickle Spiele mit Unity oder Mache 3D Design mit Blender, bei solchen Anwendungen wird mein...
Ist es schlimm wenn ein iPad Pro was 100% hatte über Nacht noch geladen hat: IPad Pro aus versehen über Nacht geladen 255605437
Apple Watch kann trotz 100% Batterie nicht aktualisiert werden: Beim Verusch eine Update zu installieren, zeigt mein Handy an das meien Apple Watch weniger als 50% aufgeladen ist und an die Station muss um das...
Zurück
Oben