Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen

Diskutiere, Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen in iCloud forum; Hallo. Kann ich meine alte physikalische SIM in mein neues iPhone 15 einstecken? iPhone 8 auf...
M
m.
User
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #1
Hallo. Kann ich meine alte physikalische SIM in mein neues iPhone 15 einstecken?

iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen. Problem mit der ursprünglichen AppleID.

[Vom Moderator bearbeitet]


 
A
Shona

Lösungsvorschläge

Hey,

Praktische Ratschläge und Lösungen zu deinem Problem:
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #2
Zu 1: Die Größe ist doch hier ausser Frage, da es sich um ein 8 handelt...

Aus welchem Grund sollte man die Karte ersetzen, wenn keine Funktionseinschränkung vorliegt?

Warum sollte man auf das Übertragen der Daten verzichten? Dafür gibt es keinen Grund.

Die wenigsten Menschen möchten einfach so auf ihre kompletten Daten der Apps verzichten, besonders nicht auf Chatverläufe etc. Alle Anmeldungen müssten auch noch angelegt werden, und und und.... Und wie soll das bitte funktionieren, auf ein eingerichtetes Gerät noch irgendwelche Daten zu übertragen, abgesehen von den paar Dingen in der Cloud wie die Fotos und Kontakte und im besten Fall ein Backup von Whatsapp (was viele Leute schon überfordert)?
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #3
Da sind wir uns ja einig :)

Weil ich immer ein verschlüsseltes Backup per iTunes benutze, kenne ich es nur so, dass Passwörter und Logins übertragen werden, ausser evtl. sicherheitsrelevante Dinge wie Zugänge zu Bankingapps. Wenn der Entwickler der App dies nicht gestattet, kann ich mir natürlich auch eine fehlende Übertragung vorstellen.

Dann zwei Fragen passend zum Thema dazu von mir, da ich die beiden Methoden noch nicht benutzt habe:

Werden bei Schnellstart ebenfalls die gängigen Passwörter und Anmeldungen und die Anordnung der Apps übernommen? Mit der Anordnung hatte jemand in einem anderen Thread nämlich angeblich Probleme.

Gleiche Frage zu der Herstellung aus der Cloud.

Ich gehen aber davon aus, das kann man alles mit "Ja" beantworten.

Da hast du natürlich voll recht mit den ahnungslosen Benutzern. Es könnte so einfach sein sich mal zu informieren.

Aber oft kann ich es Kunden bei mir hier oft nicht übel nehmen, die können einfach nicht so weit denken und/oder haben keine Logik dazu. Oft auch einfach kein Interesse sich damit zu beschäftigen. Für uns Technik-Interessierte natürlich schwer nachzuvollziehen. Hatte hier eine Kundin für eine Datenrettung von einem vermeintlich defekten alten S5 das lange rumlag. Dass das Gerät trotz Ladegerät nicht startete lag nur an dem tiefentladenen Akku, der sich nur per einer mit einem Netzteil angelegten Spannung reaktivieren ließ. Ich fragte warum nicht selbst zb. einen anderen Akku probiert hat. Antwort: "Mmmh ja keine Ahnung, ich bin Krankenschwester!" :)

Anmerkung: Bei dem Gerät ist der Akku nicht fest eingebaut und kann einfach ersetzt werden, man braucht nur den Deckel hinten abklipsen, wo auch die Simkarte sitzt.

Das Leute hier im Forum Tipps ignorieren, nicht umsetzen oder nicht verstehen wollen, ist natürlich noch eine andere Sache.
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #4
Hallo Mathieu224

Falls es für Dich einfacher ist auf Französisch (oder einer anderen Sprache) zu schreiben dann gibt es die Apple Support Community auch auf andere Sprachen;

Französisch zum Beispiel hier: Communauté d’assistance Apple officielle

Zu Deine Fragen:

1° Ja Du kannst die alte SIM-Karte im neuen iPhone verwenden, solange die Grösse passt. Bei einer uralten SIM ist es aber besser bei Deinem Provider eine neue zu beantragen.

2° Ich würde Dir abraten Dein iPhone 8 auf das neue iPhone 15 zu übertragen, setzt es komplett neu auf:

iPhone 15 für Dich einrichten, die Apps die du brauchst herunterladen und installieren und dann erst Deine persönlichen Daten (und nur die) entweder Übertragen, je nach dem wie sie gesichert sind.

3° Was für Probleme mit der ursprünglichen Apple-ID?

Chris
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #5
…lass mich ein wenig auf deine beiden Punkte eingehen.

Zum ersten Punkt wüsste ich auch nicht, warum man die SIM tauschen sollte. Wenn sie passt und funktioniert, gibt es keinen Grund dazu.

Zum zweiten Punkt stimme ich dir zu. Ich sehe hier auch keine Problem beim übertragen. Die Apps werden ohnehin direkt neu aus dem AppStore geladen, nur die Daten werden übertragen, ebenso einige (nicht alle) Passwörter. Das hat Vorteile und geht schneller, als wenn alles händisch gemacht werden würde.

Dass viel Nutzer mit so ziemlich den kleinsten Problemen hier überfordert sind, steht leider an der Tagesordnung. Aber das ist auch nicht verwunderlich, wer beschäftigt sich denn schon mit den Systemen ernsthaft? Apple verfasst hier so viele Hilfetexte, die man schnell googeln könnte. Es gibt sogar digitale Handbücher zu den Geräten und der Software. Aber es wird einfach nicht gelesen. Die Überforderung ist dann immer vorprogrammiert…“welcome to the new world“
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #6
…die Passwörter stehen ja im Schlüsselbund und der wird überspielt. Das heißt, das neue Gerät verfügt über dieselben Passwörter. Ausgenommen sind Banking Apps. Diese müssen zwingend auf jedem neuen Gerät eingerichtet werden. Dabei wird zwar die App bei der Überspielung aus dem AppStore geladen, aber das neue Gerät muss registriert werden, denn Registrierung kann nicht übertragen werden. Dafür bekommt man von seiner Bank für das neue Gerät einen neuen einmaligen Registrierungscode. Einige Banken erlauben das Registrieren auch online, ohne das neue Zugangsdaten von der Bank per Post zugestellt werden. Auf jeden Fall wird die Registrierung nicht überspielt, um ein Missbrauch zu vermeiden. Die Anmeldedaten zum Banking stehen aber im Schlüsselbund, der übertragen wird. Dieser wird ohnehin über die iCloud auf allen Geräten synchronisiert.

….den deren Thread in Bezug zur Anordnung der Apps hatte ich gelesen. Bei meiner iPhone zu iPhone und auch iPhone zu iPad Schnellübertragung war die App Anordnung nicht gewährleistet. Die Apps durfte ich dann wieder neu positionieren. Ich habe mir dazu vorher einen Screenshot gemacht und dann war es ein Leichtes, die Apps wieder anzuordnen. Hat keine 2 Minuten gedauert. Den Schnellstart habe ich Gerät zu Gerät gemacht. Ich habe kein Backup aus der iCloud eingespielt. Also hier war mein Ergebnis anders, als das, was du beschrieben hast. Allerdings liegt mein letzter Schnellstart jetzt auch knapp 3 Jahre zurück. Kann sein, dass sich hier etwas geändert hat.
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #7
Ach das war von mir etwas dumm gefragt, ich meinte Apps mit Logins (die scheinbar) Schlüsselbund nicht unterstützen. Zumindest werde ich dort nicht nach einer Speicherung im Schlüsselbund gefragt. "DS Audio" ist zb. so eine App. Diese Apps speichern die Zugangdaten nur für sich selbst, bis man sich ausloggt.

Diese werden bei einem verschlüsselten Backup per iTunes zb. mit übertragen und der gespeicherte Login besteht auf dem neuen Gerät sofort weiter.

Ok, das mit den Tan-Apps der Banken kannte ich. Ja, zb. bei der Sparkasse war bei einem anderen Gerät ein neuer Brief fällig. Mittlerweile hat der Brief keinen QR-Code mehr sondern Benutzername und Passwort, welche auf dem neuen Gerät dann wieder funktionieren. Das war wohl unnötig großer Aufwand, jeden Tag tausende neue Briefe verschicken. Bei Commerzbank konnte man diese Daten per Fotocode vom alten Gerät übertragen (wie der Start bei Schnellstart).

Zu der Anordnung:

Ok, danke für deine Erfahrung, ich habe gerade nochmal geschaut, bei der Übertragung per iTunes waren die Apps 1:1 gleich. Warscheinlich stammen die schlechten Erfahrungen in dem anderen Thema auch vom Schnellstart. Mir perönlich wäre es auch egal, die Apps schnell neu zu sortieren.

Vielen Dank.
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #8
Zum Austauschen der uralt SIM

Vielleicht sind es nur die Italienischen SIM, aber mir passiert es nach einigen Jahren das die SIM - auch wenn sie die ganze Zeit im selben Handy steckte - nicht mehr richtig oder gar nicht mehr funktioniert. Der nächste Shop vom Provider tauscht mir die kostenlos aus, kosten würden die um 5€

Es mag sein das die SIM's in Deutschland von besserer Qualität als die Italienischen sind, aber die SIM zu wechseln ist weder schwierig noch teuer.

Zum neu Aufsetzen

Genauso wie ein neuer Rechner neu aufgesetzt werden sollte bin ich der Meinung das es eine gute Praxis ist dies auch bei einem Smartphone zu machen um zu verhindern das beim Übertragen irgendwelche alte Dateien übertragen werden die dann irgendwann irgendwelche Probleme verursachen können.

Daher bevorzuge ich es auch ein Handy komplett neu aufzusetzen, auch wenn mich das einige Stunden "Arbeit" kostet aber ich dafür weiss das ich ein jungfräuliches Gerät ohne alten Dateigerümpel in der Hand halte. Ebenfalls ist das auch ein guter Moment um die jahrelang benutzten Logins und Passwörter zu erneuern, was auch nie verkehrt ist.

Die beiden Vorschläge oder Empfehlungen sind meine Ansicht und jeder kann selber entscheiden ob es der richtige Weg für sein neues Gerät ist, oder nicht.

Chris
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #9
Teil 1:

Also wenn deine Simkarten nur ein paar Jahre halten, handelt es scheinbar echt um ein Qualitätsproblem.

Das kann ich aber gar nicht so glauben, muss ich sagen. Ich denk nicht diese Karten waren tatsächlich made in Italy und die anderen made in Germany. Warscheinlich alles aus China.

Ich hatte noch niemals (soweit ich mich erinnere) eine defekte Simkarte in über 20 Jahren Nutzung, vom gesamten Freundeskreis nicht, dass ich wüsste und in meiner Familie ebenso nicht. Meine aktuelle Sim ist

mindestens 12 Jahre alt und war schon zu Testzwecken in hunderten Geräten und ist daher voller Schleifspuren. Sie funktioniert einwandfrei. Von den zig Geräten die ich wegen Empfangsproblemen hier hatte, war maximal einmal die Karte schuld. Das weiß ich nicht mehr so genau. Hier im Forum habe ich persönlich bisher einmal davon gelesen, dass eine Karte sich als defekt herausgestellt hatte, wobei es bestimmt noch weitere Beiträge dazu geben wird, bei denen es der Fall war.

Und auch bedenken: Bei dem Fragesteller ist offensichtlich kein Hintergrundwissen vorhanden. Die neue Karte muss evtl. aktiviert werden oder die alte Karte wird nach dem Auftrag gleich deaktiviert, da fangen die Probleme

doch schon an. Dann gibt es einen neuen Pin für die Karte. Gerade bei älteren Leuten ein großes Problem, die habe den alten Pin seit Jahren im Kopf und bin froh, wenn die ihren Pin überhaupt wissen. Da gibts dann wieder Probleme, spätestens wenn unterwegs der neue Pin benötigt wird. Ich rate ja immer dazu, dass ich den Pin von der Karte entferne. Wollen überraschend viele nicht, gerade die Älteren nicht. Und ich weiß nicht welchen Anbieter du hast, der für eine neue Karte 5€ nimmt, bei O2 kostet der Spass zumindest 25€! Schon alleine

wegen den unnötigen Kosten: Ein prophylaktischer Simtausch ist einfach absolut unnötig nach meiner Meinung. Wenn die Karte extrem alt ist, eine ausgestanzte aus der Zeit vor der Nanosim zb., dann stimme ich natürlich zu. Ich habe früher viele Karten ausgestanzt oder zugeschnitten, aber sogar die liefen immer. Ich habe so eine Karte aber seit mindestens 5 Jahren nicht mehr gesehen.



Das war jetzt auch nicht der Hauptgrund mich kritisch zu äussern, sondern der "Tipp" danach:

Einem scheinbar komplett ahnungslosen Anwender ohne Anlass einfach mal dazu raten, bei 0 anzufangen. Das auch erstmal ohne Begründung. Laut der zweiten Antwort dann, weil du der Meinung bist, dies sei besser...

Du vergleichst hier ein IOS-Gerät mit einem Windows-PC oder einem (alten) Android.

Zur Information: Das "Dateigerümpel" und "irgendwelche alte Dateien" gibt es bei IOS nicht (ich lasse mich

natürlich belehren, wenn du mir eine Quelle dazu lieferst). Da können nicht irgendwelche Apps Daten ins System schreiben, wie sie gerade lustig sind, wie bei deinem Windows. Apps die nicht aus dem Appstore stammen, gibt es bis jetzt auch nicht. Und auch die haben keine Sonderrechte im System. Hast du je ein IOS-Gerät gesehen, dass von alleine langsamer wurde, wenn nicht gerade der Speicher randvoll ist oder der Akku schon als nicht mehr voll leistungsfähig angezeigt wird? Ich persönlich nicht. Ich selber nehme übrigens meine Daten seit 2011 immer komplett mit auf das nächste Gerät. Es läuft natürlich alles problemlos, genau wie alle Geräte die ich je gesehen habe. So mindestens 600 Geräte hatte ich bisher in der Hand denke ich. Dass es im IOS ein Softwareproblem gibt ist sehr selten. Dass die Fehler auch noch mit einem Backup mitwandert ist noch sehr seltener. Ich habe es noch nie selber erlebt oder mitbekommen. Ein Fehler im Datenstand von Whatsapp war das Einzige, das war aber mit einem Neuanfang bei Whatsapp erledigt und lag daher auch nicht am IOS.
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #10
Teil 2:

Du schreibst du brauchst für die Neuinstallation ein paar Stunden. Und wie soll das dann bei einem Menschen laufen der nicht weiß, was eine Nanosim ist?

Dieser kann ausser den paar Dingen aus der Cloud (wenn überhaupt aktiv), wie die Fotos (wenn überhaupt gesichert) und den Schlüsselbund im besten Fall noch den Verlauf aus Whatsapp aus der Cloud importieren, wenn denn vorher gesichert. Viel Spass beim Erklären, wie man das macht. Davon ab steht der Mensch datenmäßig ziemlich nackt da. Jede App muss einzeln gesucht werden, alle sind leer, usw.



Bitte noch beantworten wie das dann laufen sollte, bzw. wie das gemeint ist: "und dann erst Deine persönlichen Daten (und nur die) entweder Übertragen, je nach dem wie sie gesichert sind"

Und ich verstehe nicht ganz was damit gemeint ist: „Ebenfalls ist das auch ein guter Moment um die jahrelang benutzten Logins und Passwörter zu erneuern, was auch nie verkehrt ist.“

Die Passwörter ändern? Wenn ja, warum?

„Die beiden Vorschläge oder Empfehlungen sind meine Ansicht und jeder kann selber entscheiden ob es der richtige Weg für sein neues Gerät ist, oder nicht.“

Das verstehen ich und die meisten Leute hier im Forum auch so, aber jemand der sich nie mit sowas befasst hat, und ohne eine Begründung dazu, wenn ein scheinbarer Profi denn dazu rät?

Vielleicht äusserst sich ja hier noch ein Experte zum Thema IOS und Datenmüll. Bis dahin bleibe ich bei meiner Meinung: Bitte nur zu Dingen raten von denen man fachlich Ahnung hat und die man auch stichhaltig begründen

kann und es spricht absolut nichts dagegen die Daten zu übernehmen, wenn kein Problem vorliegt. Und selbst dann schaut man erstmal, ob dieses mitwandert.

Versteh das nicht als Angriff, ich finde deine Antworten sonst treffend, bzw. man erkennt Mühe und gute Ideen. Ich habe anfänglich auch ein paar Dämpfer bekommen, weil ich zu vorschnell etwas behauptet habe oder es hat sich als nicht zutreffend herausgestellt. Es gibt bestimmt Dinge bei denen ich dir nicht das Wasser reichen kann (deine Fachgebiete würden mich mal interessieren). Mein Schwerpunkt liegt bei Hardwaredefekten an iPhones.

Viel neues Softwarezeug, was mir in meiner Werkstatt hilft habe hier selbst schon lernen können. Einen Mac zb. habe ich noch nie wirklich benutzt und weiß dazu nichts.

Und befragst nicht einfach nur ChatGPT und gibst das ungeprüft wieder, das ist für mich sehr viel wert :)
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #11
Lieber iPhone-Doc,

ich erlaube mir, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen.

In der Zeit, in der ich Handys nutze, ist es mir genau ein einziges Mal vorgekommen, dass mir eine Simkarte abgeraucht ist. Von jetzt auf gleich ging sie auf einmal nicht mehr, was extrem ungünstig war, da ich in einer fremden Stadt gerade am navigieren war und mein Handy hierfür ausfiel. Des Weiteren hatte ich einen wichtigen Termin, den ich nicht einhalten konnte, da ich die Wegstrecke nicht kannte und ich die Person aufgrund des Ausfalls der Simkarte auch telefonisch nicht mehr erreichen konnte. Dies war damals tatsächlich ziemlich ungünstig, jedoch auch das einzige Mal, wo mir eine Simkarte ausgefallen war. Ansonsten dürften die Karten eigentlich recht robust sein, so schnell sollten diese nicht defekt gehen.

Mein Ansatz in vielen Lebenslagen, so auch hier bei den diversen Problemen mit Apple Geräten, besteht darin, mit so wenig wie möglich Aufwand, das Maximum herauszuholen. Ich persönlich bevorzuge gerade bei den Apple Geräten die sich bietenden einfachen Möglichkeiten, hier insbesondere der Datenübertragung von einem Gerät auf das andere. Bei einem iPhone sehe ich hier keine Einschränkungen, ich habe mein altes iPhone 6s auf mein aktuelles iPhone 13 völlig problemlos übertragen können. Auch mein iPad Air 4 wurde durch mein iPhone 6s mit den entsprechenden Daten versorgt. Wie gesagt, das lief bei mir alles völlig problemlos.

Wenn also das iOS ohne Macken läuft, würde ich diesen Weg immer wieder wählen. Bei der Übertragung werden letztlich nur die Daten übertragen. Die Apps werden ja aus den App Store geladen, diese werden also nicht durch die Schnell Übertragung auf das neue Gerät geschrieben. Ebenso wird auch nicht das iOS kopiert, dieses befindet sich bereits auf dem Zielgerät. Insofern richte ich persönlich meine Geräte durch die Schnell Übertragung ein.

Etwas anders sieht es bei einem Mac aus. Hier muss man grundsätzlich unterscheiden, ob man einem Mac mit den älteren Intel, Chips oder den neueren M Prozessoren hat. Sollte man diese Kombination vorfinden, so ist ein übertragen per Schnell Start von Intel auf die M Prozessoren nicht möglich. Dies führt zu Konflikten und zu einen unbrauchbaren System. Hier muss der neue Rechner mit M Prozessoren vom Grund auf neu aufgesetzt werden. Aber auch hier befindet sich bei einem neuen Gerät das Betriebssystem bereits vor installiert, die Daten müssen eben dann über die Cloud oder ein Back-up geladen werden. Ebenfalls müssen die Apps dann neu installiert werden.

Sollte man jedoch zwei Rechner haben mit Intel oder zwei Rechner mit M Prozessoren, so kann man auch hier den Schnell Start benutzen, sofern es beim Quellrechner keine Probleme gibt. Auch dies würde ich grundsätzlich vorziehen, da das Einrichten der Geräte ansonsten zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Ich glaube, dass hier jeder ein etwas anderes Vorgehen hat, letztlich muss dies der Anwender immer selbst entscheiden.

Einem Neuling würde ich jedoch immer den möglichst einfachsten und auch sichersten Weg empfehlen. An dieser Stelle schließe ich mich dir an, ich würde hier gänzlich keine komplette Neuinstallation empfehlen, wenn diese nicht unbedingt notwendig ist. Für die Neuinstallation eines Gerätes vom Grund auf werden zumindest Basis Kenntnisse erforderlich, die viele User nicht an haben. Das Chaos ist dann vorprogrammiert, und in solchen Fällen, wenn das komplette Aufsätzen des Systems notwendig wird, empfehle ich, mit dem Gerät, dann in einen Apple Store zu gehen, einen Termin an der Genius Bar zu vereinbaren und sich dort helfen zu lassen.

LG, Dutchman
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #12
Hallo,

ja, du kannst deine physische SIM-Karte mit einem neuen iPhone 15 (welches hierzulande gekauft wurde) verwenden.

VG und Frohe Ostern

Lukas
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #13
…mal anders gefragt: wieso hast du die Idee, dass das nicht möglich ist? Wenn die SIM doch ins Kartenfach passt, gibt es hier keine Einschränkungen. Also, was ist da das Problem?

LG, Dutchman
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #14
Worum gehts hier überhaupt nun? Simkarte oder "Problem mit der ursprünglichen AppleID"?

Bzgl. Karte wurde ja schon fachlich geantwortet.
 
  • Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen
  • #15
Nun ja,

es wird hier rumgerätselt was OP für ein Kenntnisstand hat und was für Apps und wieviel er verwendet.

Es ist richtig das die ursprüngliche Frage darauf hindeutet das OP's Fachwissen begrenzt ist, muss aber nicht so sein, genauso wenig welche und wieviele Apps er benutzt und wie einfach es für Ihn sein kann/wird die verwendeten Apps wieder zu installieren. Wenn jemand wegen dem Aufwand durch begrenztes Wissen lieber eine Migration macht dann soll er das selber entscheiden, die Option dafür sollte aber gegeben werden und gehört auch dazu um das Fachwissen zu erweitern.

Ich sehe nun wirklich kein Problem 20 zusätzliche 08/15 Apps aus dem Apple Store herunterzuladen und zu installieren, iOS wie auch MacOS macht das ja sehr einfach, inklusive der Passwortverwaltung.

Von den etwa 60 Apps die ich auf meinem iPhone habe sind Login's eigentlich nur bei den e-banking apps, in den Browsern für bestimmte Webseiten und bei mancher Kaufsoftware die ein Login benötigt und bei den meisten Apple Benutzern sind diese im Schlüsselbund gespeichert.

Warum Passwörter öfters geändert werden sollten sollte eigentlich klar sein, auch in der Mac Welt.

Auf Smartphones sammeln sich je nach Benutzern sehr gerne mal viele unnötige/ungebrauchte Apps an und bei einem Neuaufsetzen ist es ein guter Moment zu überdenken was notwendig ist und was nicht mehr. ich habe eben auf meinem 12 Pro Max einige Apps entfernt da das Teil doch langsam wurde und der Erfolg ist der gewünschte, das 12 Pro Max mit 256GB läuft nun wieder einiges flüssiger.

Da es um ein iPhone und nicht um MacOs geht lasse ich es zu erzählen was mir bei der Apple Migrierung von einem M1 MBA auf ein M1 MBP 16 passiert ist, es gibt dazu hier auch viele Treads die Probleme damit betreffen.

Mein erstes iPhone 12 Pro Max hab ich zum Glück immer noch und wenn ich irgendwann auf ein neueres Modell umsteige werde ich es weiterhin genauso machen wie ich es beschrieben habe weil es mir wie schon geschrieben der Zeitaufwand für mich und trotz den vielen Apps die ich benutze es wert ist und ich es auch lieber einmal mache als nach einer weile herauszufinden das irgendwas "komisch" ist und ich es nochmals machen muss.

Wie in meinem Profil steht, ich arbeite privat und beruflich seit dem C64 mit Computern, Dos, Windows, kurzer Ausflug in die Linux Welt und nun die Apple Welt, bei Handys das selbe, ab den Smartphones Android und nun iOS.

Früher am PC auch Softwareprogrammierung und in den 90er Jahren viel Computergrafik und Webseitenprogrammierung, damals noch von Hand in HTML und dafür waren früher doch recht tiefgreifende Eingriffe in das Betriebsystem nötig um High-End Hardware (richtig) zum funktionieren zu bringen. Daher würde ich mich als überdurchschnittlicher Computerbenutzer bezeichnen, aber (noch) mit einem weitaus grösseren Wissen über die Dos und Windows Welt als über Apple Betriebsysteme.

Wie auch immer, wenn iPhone-doc mehr über Vor- und Nachteile der Datenmigration oder wie ein neuer Computer/Smartphone sauber auch unter Apple Betriebsystemen aufgesetzt wird wissen will können wir das gerne in einem neuen Tread darüber diskutieren da wir uns von der Beantwortung von OP's Frage entfernen.

Chris
 
Thema: Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen

Similar threads: Daten von iPhone 8 auf iPhone 15 übertragen

iPhone zur Reparatur komplett zurücksetzen um Daten zu schützen?: Moin liebe Community, ich möchte mein 13 Pro Max reparieren lassen (Rückseite gesprungen). Da ich das von einem externen Fachhändler erledigen...
Übertragung von Daten von iPhone 8 auf iPhone 12 mit eSIM: Hallo, ich habe ein iphone 12 mit zwei Mobiltarifen eingerichtet. Wie kann ich auf den 2. Tarif (esim) ein weiteres iphone (8) übertragen? Danke...
Keine mobilen Daten auf iPhone 11 nach Update auf iOS 17.4.1 trotz funktionierendem WLAN: Mein iPhone hat heute Nacht das Update auf iOS 17.4.1 gemacht. Jetzt kann ich im Mobilfunknetz (Telekom) keine Daten mehr übertragen. Im WLAn ist...
Neues iPhone indiziert Fotos nicht mehr und Personen und Daten sind nicht auffindbar: HELP. Hab ein neues iPhone und die Daten alle synchonisiert. Jetzt seh ich, dass die Personen nicht mehr vorhanden sind und wenn ich zB "Dezember...
Kein Daten Roaming im Ausland auf iPhone 15 Pro: War mit meinem neuen iPhone 15 pro zum ersten Mal im Ausland ( Niederlande ) leider hatte ich dort kein Daten Roaming und dies lies sich auch...
iPhone 14 mit iOS 17.4.1 kann mobile Daten nicht nutzen: Nach kompletten aufbrauchen meines Mobilen Internets wurde mein Internet auf 32 Kbit/s reguliert, jetzt mit neuem Internet ist das Internet immer...
Zurück
Oben