EU könnte von Apple verlangen, dass iPhone-Besitzer die Fotos-App löschen dürfen

Diskutiere, EU könnte von Apple verlangen, dass iPhone-Besitzer die Fotos-App löschen dürfen in iPhone News forum; Eine Bemerkung der EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat angedeutet, dass Apple...
  • EU könnte von Apple verlangen, dass...
Eine Bemerkung der EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat angedeutet, dass Apple möglicherweise verpflichtet werden könnte, iPhone-Besitzer die Fotos-App löschen zu lassen.

Während diese Möglichkeit bisher nicht angesprochen wurde, erwähnte Vestager in einer kurzen Rede, dass dies eines der Dinge sei, die Apple in seiner DMA-Antwort nicht getan habe - und es würde offensichtlich eine massive Änderung der Funktionsweise von iOS bedeuten ..

Daring Fireball's John Gruber entdeckte die Bemerkungen, die Vestager letzte Woche machte.

Nach Artikel 6 Absatz 3 der DSGVO sind Gatekeeper verpflichtet, die einfache Deinstallation von Apps und die einfache Änderung von Standardeinstellungen zu ermöglichen. Außerdem müssen sie einen Auswahlbildschirm anzeigen. Apples Konformitätsmodell scheint die Ziele dieser Verpflichtung nicht zu erfüllen [...]Apple hat es auch versäumt, mehrere Apps deinstallierbar zu machen (eine davon wäre Photos).
Wie Gruber anmerkt, würde dies ein massives Umschreiben von iOS erfordern, um alternative Standard-Apps für die Fotoverwaltung zu unterstützen.

Fotos ist nicht nur eine App auf iOS, sondern die Schnittstelle auf Systemebene zur Kamerarolle. Vestager sagt, dass Apple, um die DMA zu erfüllen, Apps von Drittanbietern erlauben muss, als Bildbibliothek und Kamerarolle auf Systemebene zu dienen. Das ist eine gewaltige Forderung, und ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, wie eine solche Forderung mit systemweiten Zugriffsrechten für Fotos in Einklang gebracht werden kann.
Einige Kommentatoren - darunter Gruber - haben die unwahrscheinliche Vermutung geäußert, dass der Umfang der EU-Forderungen dazu führen könnte, dass Apple den Verkauf von iPhones in den Mitgliedsländern einstellt. Die Logik dahinter ist, dass dies bei möglichen Bußgeldern von bis zu 10 % des weltweiten Umsatzes und einem Anteil der EU-Verkäufe von etwa 7 % die billigere Option sein könnte.

EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton wies diese Möglichkeit zurück.

Wo die digitalen Giganten ohne mit der Wimper zu zucken Bußgelder in Höhe von mehreren Milliarden Dollar zahlen konnten - übrigens nach jahrelangen Verfahren, die keineswegs systematisch waren - kann es sich heute niemand mehr leisten, nicht auf unserem Markt vertreten zu sein.

EU könnte von Apple verlangen, dass iPhone-Besitzer die Fotos-App löschen dürfen


Die Meinung von 9to5Mac


Wie bei der Kartellrechtsklage des DOJ in den USA scheint die Art und Weise, wie das DMA ausgelegt wird, in einigen Bereichen die Grenzen dessen zu überschreiten, was vernünftig und praktikabel wäre, und dies ist sicherlich einer davon.

Fotos sind wohl die sensibelste Form persönlicher Daten, und Apple unternimmt große Anstrengungen, um sicherzustellen, dass sie angemessen geschützt sind. Wenn eine Drittanbieter-App auf unsere Fotos zugreifen möchte (d. h. auf die Fotos-App von Apple), muss sie den Benutzer um Erlaubnis bitten. Apple ermöglicht es uns, die Erlaubnis nur für bestimmte Fotos oder für alle Fotos zu erteilen. iOS erinnert uns außerdem von Zeit zu Zeit proaktiv daran, dass bestimmte Apps noch Zugriff auf unsere Fotos haben, und prüft, ob wir diese Erlaubnis beibehalten möchten.

Einer Drittanbieter-App zu erlauben, die Rolle von Fotos zu übernehmen, wäre für mich viel zu riskant.

Was den Ausstieg von Apple aus dem EU-Markt angeht, so stimme ich Breton zu, dass dies keine realistische Aussicht ist. Aber das Gleiche gilt für eine Geldstrafe von 10 % des weltweiten Umsatzes, die Apple zahlen müsste: Das ist eine beängstigende Aussicht, die die Unternehmen zur Einhaltung der Vorschriften zwingen soll. Die EU ist schon seit Jahren befugt, ähnliche prozentuale Bußgelder zu verhängen, z. B. 4 % des weltweiten Umsatzes bei Verstößen gegen die Datenschutzverordnung GDPR, aber keine der verhängten Bußgelder kam jemals auch nur annähernd an den Höchstbetrag heran.

Zusammenfassung


  • Apple ist möglicherweise verpflichtet, iPhone-Besitzern das Löschen der Fotos-App zu gestatten, wie es die EU-Verordnung vorsieht.
  • Um der DSGVO zu entsprechen, muss Apple Apps von Drittanbietern erlauben, als Bildbibliothek und Kamerarolle auf Systemebene zu dienen.
  • Es bestehen Bedenken hinsichtlich der Praktikabilität und der potenziellen Risiken, wenn Drittanbieter-Apps die Rolle von Fotos übernehmen.
  • Der Vorschlag, dass Apple den Verkauf von iPhones auf dem EU-Markt einstellt, scheint unwahrscheinlich, und mögliche Geldstrafen sollen die Unternehmen zur Einhaltung der Vorschriften zwingen.
  • Die EU ist befugt, bei Nichteinhaltung der Vorschriften Geldbußen von bis zu 10 % des weltweiten Umsatzes zu verhängen, aber keine der verhängten Geldbußen hat jemals auch nur annähernd den Höchstbetrag erreicht.

 
A
Shona

Lösungsvorschläge

Hey,

Ich empfehle dir, diese Artikel genauer unter die Lupe zu nehmen:
Thema: EU könnte von Apple verlangen, dass iPhone-Besitzer die Fotos-App löschen dürfen

Similar threads: EU könnte von Apple verlangen, dass iPhone-Besitzer die Fotos-App löschen dürfen

Apple Care+ nach zwei Jahren für iPhone 11 Pro Max verlängern und jährlich bezahlen: Apple Care + nach zwei Jahren verlängern für Iphone 11pro Max. Statt 11,49€ monatlich möchte ich gerne jährlich zahlen. [Betreff vom Moderator...

Apple Care Plus verlängern

in iPhone Zubehör
Apple Care Plus verlängern: Dieser war ohne Kreditkartenkauf, Barzahlung auf nur 2 Jahre beschränkt und läuft diesen Monat aus. Geht das..???? kann man und wie diesen...
Apple Care+ für Apple Watch Ultra 2 nach Ablauf des Vertrags verlängern: Hallo leider finde ich zu meiner frage keine eindeutige aussage. also ich möchte gerne für meine uhr (ultra2) apple care+ abschließen ( 2...
Apple aktualisiert den Schutz vor gestohlenen Geräten in iOS 17.4 Beta mit der Option, immer eine Sicherheitsverzögerung zu verlangen: Die erste Beta-Version von iOS 17.4 wurde heute für Entwickler freigegeben. Die wichtigsten Neuigkeiten rund um das Update sind die Änderungen zur...
Hallo, kann man die Apple care verlängern?!: den Bestehenden 255366046
Die 14-tägige Frist für Inzahlungnahme von Apple Trade-In verlängern: Nun, meine weiteren Details lauten wie folgt: Neues IPhone bestellt; Altes IPhone über Apple Trade In in Zahlung gegeben; Neues IPhone ist...
Zurück
Oben