iCloud in Time Machine sichern

Diskutiere, iCloud in Time Machine sichern in iCloud forum; Hallo, ich habe gerade Time Machine eingerichtet und frage mich jetzt ob meine Dokumente, die...
A
A.
User
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #1
Hallo,

ich habe gerade Time Machine eingerichtet und frage mich jetzt ob meine Dokumente, die auf der iCloud Drive liegen auch mit auf der Time Machine Festplatte gesichert werden. Also quasi als 2. lokales Backup.


 
A
Shona

Lösungsvorschläge

Hey,

Folgende Anleitungen sind nützlich und könnten dir bei der Bewältigung des Problems helfen:
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #2
Guten Abend Apfel1324

Time Machine sichert standardmäßig keine Dateien, die sich ausschließlich auf iCloud Drive befinden, da iCloud Drive hauptsächlich zur Synchronisierung von Dateien über verschiedene Apple-Geräte verwendet wird.

Beste Grüße & viel Erfolg!
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #3
Hallo dogbone

Apple bietet derzeit keine Möglichkeit die auf iCloud gespeicherten Daten unkompliziert und mit „hauseigenen Werkzeugen“ vor Datenverlust zu sichern.

Wie du schon erwähnt hast bist du laut Apple für die Sicherung deiner Daten eigenverantwortlich.

Leider macht es Apple einen in dieser Hinsicht nicht gerade einfach.

Mir würde in diesem Zusammenhang eine iCloud Funktion in TimeMachine oder sogar eine Neuauflage der Time Capsule (inkl. iCloud Funktion) gefallen.
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #4
Apple schriebt zur Time Machine in den Support texten:

Ein Speichergerät mit dem Mac verbinden

Schließe ein externes Speichergerät an, z. B. ein USB- oder Thunderbolt-Laufwerk.

  • Verwende ein Speichergerät mit mindestens der doppelten Speicherkapazität deines Mac. Wenn dein Mac beispielsweise über 1 TB Speicherplatz verfügt, sollte dein Backup-Volume idealerweise über mindestens 2 TB Speicherplatz verfügen. Wenn Time Machine mehr Speicherplatz benötigt, informiert dich dein Mac darüber.
  • Verwende dein Time Machine-Backup-Volume nur für Time Machine-Backups, nicht zum Speichern anderer Dateien.*
Das Speichergerät als Backup-Volume einrichten

Erfahre mehr über die Einrichtungsschritte in deiner macOS-Version, oder führe folgende Schritte in macOS Ventura oder neuer aus:

  1. Wähle im Apple-Menü () in der Bildschirmecke die Option „Systemeinstellungen“.
  2. Klicke in der Seitenleiste auf „Allgemein“ und dann rechts auf „Time Machine“.
  3. Klicke auf „Backup-Volume hinzufügen“, oder klicke auf die Hinzufügen-Taste (+).
  4. Wähle dein verbundenes Speichergerät aus, und klicke auf „Volume konfigurieren“.
  5. Während der Einrichtung:
    • Dein Mac fragt möglicherweise, ob du das Speichergerät löschen möchtest, damit es für Time Machine verwendet werden kann. Lösche es, oder wähle ein anderes Backup-Volume aus.
    • Dein Mac fragt möglicherweise, ob dieser Computer vorhandene Backups beanspruchen soll, die auf einem anderen Computer erstellt wurden. Beanspruche die Backups, wenn du möchtest, dass sie Teil der Backups für diesen Mac werden.
Nach der Einrichtung verwendet der Mac das Speichergerät sofort zum Erstellen von Backups.

Backup erstellen

Um jetzt ein Backup zu erstellen, wähle im Time Machine-Menü
iCloud in Time Machine sichern
in der Menüleiste die Option „Backup jetzt erstellen“. Oder warte auf das nächste automatische Backup.

Über dasselbe Menü kannst du ein Backup anhalten, überspringen oder seinen Fortschritt überprüfen. Oben im Menü wird der Fortschritt des aktuellen Backups, oder werden Datum und Uhrzeit des letzten Backups angezeigt:

iCloud in Time Machine sichern
Backup wird ausgeführt

iCloud in Time Machine sichern
Backup ist abgeschlossen

Wenn dieses Menü nicht angezeigt wird, vergewissere dich, dass in den Einstellungen des Kontrollzentrums (macOS Ventura oder neuer) oder den Einstellungen für „Desktop“ und „Menüleiste“ (macOS Monterey oder älter) „Time Machine“ in der Menüleiste angezeigt wird.

Häufigkeit und Dauer des Backups

Time Machine bietet automatische stündliche Backups für die vergangenen 24 Stunden, tägliche Backups für den vergangenen Monat und wöchentliche Backups für alle vorherigen Monate. Die ältesten Backups werden gelöscht, wenn dein Backup-Volume seine Kapazitätsgrenze erreicht hat.

Um die Backup-Häufigkeit in macOS Ventura oder neuer zu ändern, wähle im Time Machine-Menü
iCloud in Time Machine sichern
die Option „Time Machine-Einstellungen öffnen“. Klicke auf „Optionen“, und wähle im Menü „Backup-Häufigkeit“ eine Einstellung aus.

Das erste Backup dauert möglicherweise länger als erwartet, du kannst deinen Mac jedoch weiterhin verwenden, während ein Backup erstellt wird. Time Machine sichert nur die Dateien, die sich seit dem letzten Backup geändert haben, daher erfolgen künftige Backups schneller.

Mac aus einem Backup wiederherstellen

Sobald du über ein Time Machine-Backup verfügst, kannst du damit einzelne oder alle Dateien auf demselben Mac oder einem anderen Mac wiederherstellen.

Mac aus einem Time Machine-Backup wiederherstellen

Weitere Informationen

* Fortgeschrittene Benutzer: Wenn du ein APFS-Volume dem externen Speichergerät hinzufügst, kannst du ein Volume für Time Machine-Backups und das andere zum Sichern anderer Dateien verwenden.

Informationen zu nicht von Apple hergestellten Produkten oder nicht von Apple kontrollierten oder geprüften unabhängigen Websites stellen keine Empfehlung oder Billigung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple gibt keine Zusicherungen bezüglich der Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Websites Dritter ab. Kontaktiere den Anbieter, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Veröffentlichungsdatum: 02. Februar 2024

Textauszug aus:

Apple Footer



Apple

  1. Support
  2. Mit Time Machine ein Backup erstellen
Deutschland

Copyright © 2024 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzrichtlinie Nutzungsbedingungen Verkauf und Rückerstattung Sitemap Verwendung von Cookies
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #5
Hallo karoline. Ich weiss wie man Daten auf iCloud Drive sichert. Meine Frage hat sich auf die ursprünglich hier gestellte Frage bezogen, ob meine Daten auf iCloud Drive mit Time Machine gesichert werden. Das werden sie offenbar nicht und nun war meine Frage, wo denn also meine Daten, welche ich auf iCloud Drive abgelegt habe, gesichert werden falls irgendwas schief läuft. Schliesslich bin ich laut Apple selber für die Sicherstellung meiner Daten, welche ich auf iCloud Drive ablege, verantwortlich. Unter diesen Bedingungen kein vollständiges backup zu haben, ist grobfahrlässig, da sind wir uns einig?

Ich für meinenTeil möchte auch keinen unbrauchbaren Workaround a la Mac Speicher optimieren ausschalten oder die Daten manuell aus der iCloud auf die Backup-Platte ziehen, sondern ein automatisiertes Backup, welches völlig unkritisch von allen meinen Daten auf iCloud Drive ein Backup auf eine externe Festplatte erstellt. Von mir aus auch inkrementell aber von allem. Gibt es sowas?
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #6
dogbone schrieb:

Schliesslich bin ich laut Apple selber für die Sicherstellung meiner Daten, welche ich auf iCloud Drive ablege, verantwortlich. Unter diesen Bedingungen kein vollständiges backup zu haben, ist grobfahrlässig, da sind wir uns einig?
In der Tat, für die Sicherheit deiner Daten bist du selbst verantwortlich.

Die Frage nach einem Backup über Time Machine hatte imacneu bereits beantwortet. Darin lag auch der Grund, dich auf den verlinkten Artikel aufmerksam zu machen.

Wie du deine Datensicherung gestaltest, entscheidest natürlich nur du selbst. Ich habe eine Archiv-Platte, auf der meine Daten und Dokumente gesichert sind. Hiervon gibt es eine zweite Sicherung, die physisch von meinem System getrennt aufbewahrt wird. Das kann man belächeln, hat mir aber schon das eine oder andere mal sehr geholfen.
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #7
karoline129 schrieb:

Die Frage nach einem Backup über Time Machine hatte imacneu bereits beantwortet. Darin lag auch der Grund, dich auf den verlinkten Artikel aufmerksam zu machen.
Der Artikel beschreibt mehr oder weniger, wie man eine Datei von einem Ort zum anderen kopiert. Ich weiss gar nicht, für was Apple solche Artikel schreibt. Jedenfalls hat er nichts mit Time Machine oder einem anderen vernünftigen Backupsystem zu tun.

Sagen wir, wie es ist: das Dateihandling mit iCloud Drive Daten ist eine ziemliche Blackbox und völlig inkonsistent. Es bestehen deutliche Unterschiede zwischen Ordnern, welche selber und manuell erstellt oder welche automatisch durch eine Standardapp erstellt wurde, um nur ein Beispiel zu nennen.

Wie du deine Datensicherung gestaltest, entscheidest natürlich nur du selbst. Ich habe eine Archiv-Platte, auf der meine Daten und Dokumente gesichert sind. Hiervon gibt es eine zweite Sicherung, die physisch von meinem System getrennt aufbewahrt wird. Das kann man belächeln, hat mir aber schon das eine oder andere mal sehr geholfen.
Auch das ist ein völlig anderes Thema. Dass man Backups alternierend an einem anderen Ort aufbewahren sollte, ist sicher allen klar, für die ein Backup absolut elementar ist. Das hat aber nichts mit dem hier diskutierten Problem zu tun, dass man Daten aus iCloud Drive nicht automatisiert und vollständig extern speichern kann.

Normalerweise ist es bei Apple ja so "es funktioniert einfach". Und das gilt ganz besonders auch für Time Machine. Warum man dann die Möglichkeit ausschliesst, von den Daten in iCloud Drive ebenfalls so einfach ein Backup zu machen, erschliesst sich mir nicht. Umso mehr weil eben jeder für seine Daten und deren Backup selber verantwortlich ist.

Wir können lang darum herum reden. Aktuell weiss offenbar niemand, mutmasslich auch Apple selber nicht, wie man das vernünftig lösen könnte, bzw. gibt es schlichtweg keine Lösung dafür. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, falls es jemand da draussen tatsächlich weiss. Bis dahin überlassen wir es Apple, dass unsere Daten nicht verlorengehen, egal auf welche Art. Ich wünsche uns allen viel Glück.
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #8
Weder iCloudDrive noch TimeMachine erzeugen ein Backup.

iCloud ist ein reiner Synchronisierungsdienst - verändert also ständig den Datenbestand - und TimeMachine erzeugt zwar eine temporäre Kopie, aber keine unveränderliche. WORM scheint Apple kein Begriff zu sein.

Lokale Kopien der in iCloud synchronisierten Dateien werden je nach Speicherort in TimeMachine kopiert.
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #9
TimeMachine erzeugt trotzdem kein Backup.

Und Dateien, die ausschliesslich in iCloud gespeichert sind, werden von TM ebenfalls nicht kopiert.

Vollständige Backup-Lösungen gibt es z.B. mit dem Carbon Copy Cloner (Bombich).
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #10
\@Netcracker: an CCC hab ich auch gedacht. Das Problem liegt aber möglicherweise tiefer. Die Dateien sind ev. nur Pointer, liegen an einem ganz anderen Ort und es kann automatisiert gar kein Backup davon gemacht werden. Da gibt es zumindest verschiedene Berichte in Foren, welche darauf hindeuten, dass am Ende eine falsche Version einer Datei oder eine leere Datei im Backup vorliegt.

Oder hast Du Erfahrung damit gemacht und es funktioniert mit CCC?
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #11
dogbone schrieb:

Und wo werden dann die Daten von iCloud Drive gesichert?

Automatisch garnicht. Das wurde weiter oben schon ausführlich dargelegt.

Ich muss da Netcracker vollumfänglich zustimmen: iCloud ist gut für den automatischen Datenaustausch zwischen mehreren Geräten und TimeMachine ist toll, wenn man mal versehentlich was gelöscht hat. Aber Beides ist kein echtes Backup.

Deshalb kopiere ich meine Daten zusätzlich auf externe Platten und eine weitere Cloud (pCloud, lässt sich als Laufwerk einbinden). Zum Kopieren nutze ich FreeFileSync und habe mir entsprechende Abgleich-Jobs eingerichtet, die die relevanten Verzeichnisse kopieren/abgleichen. Dabei gibt es auch einen Job für die iCloud-Dateien. Da hier auf Dateiebene kopiert wird werden auch die vollständigen iCloud-Dateien gesichert, da spätestens beim lesenden Zugriff der Dateiinhalt aus der iCloud nachgeladen wird.
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #12
vieledinge schrieb:

Ich muss da Netcracker vollumfänglich zustimmen: iCloud ist gut für den automatischen Datenaustausch zwischen mehreren Geräten und TimeMachine ist toll, wenn man mal versehentlich was gelöscht hat. Aber Beides ist kein echtes Backup.
Doch doch, TM ist sehr wohl ein echtes und extrem gutes Backup - für alles auf der internen Festplatte. Zumindest aus meiner Sicht von vielen Jahren Verwendung, Zurücklesen von einzelnen Dateien, komplette Neuinstallation von neuen Geräten, usw.

Und iCloud verwende ich eh nicht als Backup. Es ist wie gesagt umgekehrt, also ein automatisiertes Backup von den iCloud Daten.

Deshalb kopiere ich meine Daten zusätzlich auf externe Platten und eine weitere Cloud (pCloud, lässt sich als Laufwerk einbinden). Zum Kopieren nutze ich FreeFileSync und habe mir entsprechende Abgleich-Jobs eingerichtet, die die relevanten Verzeichnisse kopieren/abgleichen. Dabei gibt es auch einen Job für die iCloud-Dateien. Da hier auf Dateiebene kopiert wird werden auch die vollständigen iCloud-Dateien gesichert, da spätestens beim lesenden Zugriff der Dateiinhalt aus der iCloud nachgeladen wird.
Hmm, das ist doch mal ein Ansatz. Ich kenne weder pCloud noch FreeFileSync. Und Du hast die Dateien aus iCloud Drive auf diesem Backup auch schon überprüft, bzw. irgendwie zurückgeschrieben und das funktioniert einwandfrei und auch die Version der betreffenden Dateien ist jeweils die richtige?
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #13
dogbone schrieb:

Hmm, das ist doch mal ein Ansatz. Ich kenne weder pCloud noch FreeFileSync. Und Du hast die Dateien aus iCloud Drive auf diesem Backup auch schon überprüft, bzw. irgendwie zurückgeschrieben und das funktioniert einwandfrei und auch die Version der betreffenden Dateien ist jeweils die richtige?

Ja, das funktioniert. Man muss halt bei mehreren Backupzielen/-generationen beim Restore drauf achten die richtige Quelle zu nehmen. Die aktuellste Variante liegt bei mir eigentlich immer in der pCloud (andere Clouddienstleister gehen sicher auch), weil in die Cloud sichern geht halt immer, auch unterwegs. Die USB-Backupplatten kommen halt nur alle paar Tage an den Rechner.
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #15
Time Machine sichert nur lokal gespeicherte Daten.

(also keine Cloud Dokumente)
 
  • iCloud in Time Machine sichern
  • #16
Und wo werden dann die Daten von iCloud Drive gesichert?
 
Thema: iCloud in Time Machine sichern

Similar threads: iCloud in Time Machine sichern

Time Machine kann kein Backup auf iCloud erstellen: wieso kann mit mit Time Machine kein Backup auf Icloud erstellen? [Betreff vom Moderator bearbeitet] 255385156
Time Machine Backup in die iCloud speichern: Beim Auswählen des Speichers geht nur ein Physischer Speicher, warum nicht die iCloud? [Betreff vom Moderator bearbeitet] 255279245
Nur teilweises Überspielen eines Time Machine Backups auf einen neuen Mac (ohne iCloud): Liebe Community, nach zehn Jahren bin ich vom MacBook Pro (mid 2012) auf das MacBook Pro 14'' (2023) (macOS Ventura) umgestiegen. Nach so langer...
Time Machine Backup in der iCloud machen: ich möchte das Datenvolumen meines iMac auf iCloud sichern und Time Machine dazu verwenden [Betreff vom Moderator bearbeitet] 255028437
Time Machine Backup temporär auf iCloud Speicher sichern: Guten Tag, ist es möglich für die Neuinstallation von OSX auf meiner aktuellen OSX Systempartition den Icloud+ Speicher als temporäre Timemaschine...
Time Machine Backup to iCloud Storage: And how could I use the iCloud Storage for backup with TimeMachine??? 254847369
Zurück
Oben