Volvo-CEO kritisiert die Entscheidung von GM, CarPlay zu verwerfen: "Ich denke, man muss sich seine Schlachten aussuchen".

Diskutiere, Volvo-CEO kritisiert die Entscheidung von GM, CarPlay zu verwerfen: "Ich denke, man muss sich seine Schlachten aussuchen". in iPhone News forum; In einem neuen Interview mit The Verge hat Volvo-CEO Jim Rowan die Entscheidung von GM, CarPlay...
  • Volvo-CEO kritisiert die Entscheidung von GM...
In einem neuen Interview mit The Verge hat Volvo-CEO Jim Rowan die Entscheidung von GM, CarPlay aufzugeben, kritisiert. Rowan erklärte, dass die Strategie von Volvo darin bestehe, den Kunden die Wahl zu lassen, welches Infotainment-System im Auto sie nutzen wollen, egal ob es sich dabei um Volvos eigene Software, Android Auto oder CarPlay handelt.

Volvo-CEO kritisiert die Entscheidung von GM, CarPlay zu verwerfen: Ich denke, man muss sich seine Schlachten aussuchen.


Volvo CEO über die Zukunft von CarPlay


Rowan sagte:

Sie haben Android Auto, das gut funktioniert. Viele Kunden genießen diese Erfahrung, aber wir haben auch Apple CarPlay, und Sie können das Volvo OS verwenden. Sie haben also wirklich drei Möglichkeiten. Sie können das Basis-Betriebssystem von Volvo verwenden, wenn Sie nur dieses nutzen möchten. Wenn Sie Android Auto verwenden möchten, können Sie das tun. Wenn Sie Apple CarPlay nutzen möchten, können Sie das tun.
Zur Entscheidung von GM im Einzelnen:

Ich glaube nicht, dass das der richtige Ansatz ist. Nein, das glaube ich absolut nicht, denn ich glaube nicht, dass GM jemals 3,5 Milliarden Nutzer haben wird, die jeden Tag ein Produkt benutzen - 200, 300 Mal am Tag, an das sie sich wirklich gewöhnt haben - und die wollen, dass ihr Auto im Grunde ein einfacher, leichter Verbindungspunkt zu diesem Auto ist. Egal ob Android, Apple oder iOS, es ist das gleiche Erlebnis.
Damit will Volvo anerkennen, dass es Unternehmen wie Apple und Google gibt, die bessere Software für das Auto entwickeln können als Volvo selbst. "Ich denke, man muss sich seine Schlachten aussuchen", erklärte Rowan. "Das Leben der meisten Menschen dreht sich heutzutage um ihr Smartphone.

Es gibt auch einen Sicherheitsaspekt bei dieser Entscheidung. Wenn sich das Infotainment-System des Fahrzeugs von dem System unterscheidet, mit dem die Menschen vertraut sind, führt dies dazu, dass die Fahrer mehr am Telefon sind, als sie sollten.

Egal, welche Wahl sie treffen: Android oder Apple. Entweder man sagt: "Ich biete ein Auto an, das eine angenehme und einfache Bedienung ermöglicht", oder man hat ein anderes Betriebssystem im Auto als in seinem Telefon, und das Telefon ist viel öfter in der Hand der Fahrer als sie im Auto sitzen.
Um es offener auszudrücken, sagte Rowan, dass er keine Notwendigkeit für Volvo sieht, einen eigenen "Hey Volvo"-Assistenten zu entwickeln, in einer Welt, in der Milliarden von Menschen bereits ein iPhone oder Android-Gerät besitzen:

Ich habe keinen Bock darauf, dass ein Kunde "Hey, Volvo" sagt. ... Es gibt 7 Milliarden Menschen auf der Welt, die ein iPhone oder ein Android-Gerät haben; man muss sich überlegen, wo man seine Entwicklungsgelder ausgeben will und welchen Nutzen das für den Kunden oder die Aktionäre hat.

Die Meinung von 9to5Mac


Im März kündigte GM seine Entscheidung an, CarPlay ab dem nächsten Jahr in allen zukünftigen EVs abzuschaffen. Seit dieser Ankündigung sah sich der Autohersteller mit endloser Kritik konfrontiert - sowohl von Kunden als auch von Wettbewerbern.

Die heutigen Kommentare von Rowan zeigen, dass Volvo es anscheinend besser "versteht" als GM. Auch Ford-CEO Jim Farley hat sich in der Vergangenheit ähnlich ge äußert und bekräftigt, dass sich das Unternehmen weiterhin für CarPlay einsetzt.

Und noch etwas ist erwähnenswert: Das In-Car-Infotainment-System von Volvo wird von Android Automotive unterstützt. Android Automotive unterscheidet sich von Android Auto, der Smartphone-Spiegelungsplattform von Google, die mit CarPlay vergleichbar ist.

Das Infotainment-System der nächsten Generation von GM basiert ebenfalls auf Android Automotive. Was GM jedoch ignoriert, ist, dass es den Autoherstellern freisteht, Android Automotive zu verwenden und gleichzeitig CarPlay und Android Auto anzubieten.

Nichtsdestotrotz hat GM keine Bereitschaft gezeigt, seine Entscheidung rückgängig zu machen. Nur die Zeit wird zeigen, ob die Abschaffung von CarPlay einen messbaren Einfluss auf das Geschäft haben wird - zum Guten oder zum Schlechten.

Das vollständige Interview mit Rowan ist lesens- (oder hörens-) wert und kann bei The Verge nach gelesen werden.

Folgen Sie Chance: Threads, Twitter, Instagram, und Mastodon.

 
A
Shona
Hey,

Diese Artikel werden dir weiterhelfen:
Thema: Volvo-CEO kritisiert die Entscheidung von GM, CarPlay zu verwerfen: "Ich denke, man muss sich seine Schlachten aussuchen".

Similar threads: Volvo-CEO kritisiert die Entscheidung von GM, CarPlay zu verwerfen: "Ich denke, man muss sich seine Schlachten aussuchen".

Putsch im Vorstand von OpenAI vereitelt, Sam Altman kehrt als CEO zurück: Der Putsch in der Vorstandsetage von OpenAI, bei dem CEO Sam Altman gefeuert und Mitbegründer Greg Brockman aus dem Vorstand entfernt wurde, ist...
Der CEO von X sagt, dass Apple und andere Unternehmen wegen eines "irreführenden und manipulierten Artikels" ihre Werbung vorübergehend ...: Der ungeschickte OpenAI-Vorstand mag X am Wochenende den Nachrichtenzyklus gestohlen haben, aber Linda Yaccarino ist hier, um alle daran zu...
Intel gegen Apple Silizium-Kampf trotz M3-Chips noch lebendig, behauptet CEO: Die Hoffnung auf eine Silizium-Schlacht zwischen Intel und Apple besteht weiterhin, behauptet der Chef des US-Chipherstellers - obwohl das...
Instagram-CEO sagt, dass die iPad-App noch keine Priorität hat, aber möglicherweise irgendwann daran arbeiten wird: Wie Sie wahrscheinlich wissen, gibt es für Instagram immer noch keine iPad-App. Die Plattform wurde als iPhone-App geboren, und obwohl sie jetzt...
Microsoft-CEO glaubt, dass Chrome Safari ohne Apples Google Search-Deal verdrängen könnte: Microsoft-CEO Satya Nadella hatte heute seinen Tag vor Gericht, wo er sich für die Unfähigkeit von Bing, mit der Google-Suche zu konkurrieren...
Spotify-CEO beanstandet erneut Apples "wahnsinnige" Kontrolle über das Internet: Spotify fordert Apple erneut auf, Konsequenzen für seine Rolle als "Internet-Gatekeeper" zu ziehen. Diesmal äußerte Spotify-CEO Daniel Ek seine...
Zurück
Oben